Locations im Saarland

Die Agrarfläche mit Hof befindet sich am Rande des Lebacher Stadtteiles Gresaubach an der Kreuzung der Landstraßen 334 und 333.

Die Allee mit Wegkreuz befindet sich am Rande des Ortes Thalexweiler. Das historische Wegkreuz lädt den Wanderer zum Innehalten und zur Rast ein.

Bauer Ehl ist ein Landwirtschaftliches Unternehmen auf 10 Hektar Fläche, dass schon seit 1996 Spargel und Erdbeeren im Saarland anbaut.

An der Ecke Eppelborner Straße/Zum Bach im Ortsteil Eppelborn-Habach steht das „Bauernhaus Habach“, das die Gemeinde Eppelborn 1990 erwarb und in den folgenden vier Jahren restaurierte. Am 2. Juni 1994 wurde das Bauernhaus der Öffentlichkeit übergeben. 1995 erfolgte die Übertragung des Gebäudes an die „Stiftung Kulturgut Gemeinde Eppelborn“. In dem Haus wird das „Leben auf dem Lande“, wie unsere Vorfahren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lebten und arbeiteten, dokumentiert.

Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert mit über 10.000 qm Grundstück. Es wird seit einem Jahr zum individuellen Wohnhaus mit vielen Originalgegenständen ausgebaut.

Die landwirtschaftlich genutzten Felder (Heuernte) bzw. Fruchtanbau liegen westlich des Gemeindebezirkes Primsweiler.

Restauriertes Lothringer Bauernhaus aus dem Jahr 1735. Heute ein bäuerliches Museum.

Die landwirtschaftlich genutzte Fläche befindet sich am Rande des Stadtteiles Altheim. Sie ist von der Kulturlandschaft des Bliesgau geprägt.

Die Streuobstwiese, regional auch Obstwiese, Obstgarten, Bitz, Bangert, Bongert oder Bungert genannt, ist eine traditionelle Form des Obstbaus.

Solidarische Landwirtschaft mit Rustikalem Biergarten und Gastronomie.

Bei den Weideflächen "In der Hombach" handelt es sich um landwirtschaftlich genutzte Flächen. Durchquert werden diese durch einen Bachlauf.

Wildpark der Landeshauptstadt Saarbrücken, heimische Wildarten in Freigehegen, wassergebundene Rundwege, Waldklassenzimmer am Rande der Wildparks. Gastronomie am Wildparkeingang.